FANDOM


Die Elbenthal-Saga ist eine Fantasy-Romanreihe des deutschen Drehbuchautors und Schriftstellers Ivo Pala. Die Trilogie erzählt die Geschichte der 17-jährigen Svenya, die an ihrem Geburtstag erfährt, dass sie eine unsterbliche Elbenprinzessin ist und sich nun dem Kampf gegen die Dunkelelben um den Erhalt Midgards stellt.

Inhalt Bearbeiten

Die Erzählung beginnt mit einer Beschreibung der komplizierten Lebensumstände Svenyas, die in der Gosse lebt und auf sich allein gestellt ist, wobei sie die schwierigsten Situationen meistert. Im Laufe der 3 Bände entwickelt sie sich vom rotzfrechen Straßenkind zur souveränen Elbenprinzessin.

Die Nacht ihres 17. Geburtstages möchte Svenya zur Abwechslung einmal nicht auf der Straße verbringen, sondern sich eine Übernachtung in einem Hotel gönnen. Doch dann kommt alles anders. Nach einer Jagd durch Dresden und einem aufregenden Kampf in einem Parkhaus erwacht sie in einem fremden Bett – und erfährt, dass sie sich in einer verborgenen Elfenfestung unter Dresden befindet, deren künftige Hüterin sie sein soll. Doch dazu muss sie erst ein anstrengendes Training und einen Test, der ihr alles abverlangen wird, überstehen. Mit der Unterstützung von Alberich, dem König der Lichtelben, Hagen, dem Sohn Alberichs , Yrr, der Tochter Hagens, Raik, einem Erzmagier, und Wargo, einem Werwolf, stellt sie sich dem Fürsten der Dunkelelben, Laurin, und dessen Geliebter Lau'Ley.

Der 2. Band schildert Svenyas Suche nach den Schwertern des Schicksals. Drei sind bereits verschwunden, nun muss Svenya Laurin davon abhalten, die anderen beiden an sich zu bringen. Werden alle fünf Schwerter vereint, öffnet sich ein weiteres Tor nach Alfheim, der Heimat der Lichtelben - das muss verhindert werden. Doch auch andere Mächte machen sich auf die Jagd nach den Schwertern und am Ende ist nichts mehr, wie es scheint.

Am Ende des 2. Bandes entführt Laurin Svenya durch das mit den Schwertern geöffnete Tor nach Alfheim, doch hier hat in ihrer mehr als 2000-jährigen Abwesenheit ein erschreckender Umbruch stattgefunden. Neue und sehr mächtige Feuerelben haben sowohl die Licht- als auch die Dunkelelben unterworfen und buhlen mit Sklavenarbeit und Gladiatorenkämpfen um die Gunst ihrer grausamen Königin Alba. Während Laurin und Svenja sich zusammen durchschlagen und sich dabei sehr zu Svenyas Verwirrung immer näher kommen, geht Hagen im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle, um zu seiner Geliebten zurückzukehren. Am Ende können nur Dunkelelben und Lichtelben gemeinsam gegen die Macht der Feuerelben bestehen.

Die Welt der Elbenthal-SagaBearbeiten

Die Handlung spielt sich hauptsächlich in Midgard, also der Menschenwelt, ab. Hier sind vor über 2000 Jahren während eines großen Kampfes sowohl Licht- als auch Dunkelelben gestrandet. Seitdem bewachen die Lichtelben sowohl das Tor nach Alfheim als auch die Menschen vor den Übergriffen der Kreaturen der Dunkelheit.

Die Festung der Lichtelben, Elbenthal, und das Albbrú-Tor befinden sich unterhalb der Stadt Dresden, die Festung Laurins, Aarhain, liegt am Fuße des Fichtelberges. Die zweite Burg des Schwarzen Prinzen liegt unter dem Brocken.

Da Svenya aus Dresden stammt und sich hier auch die Festung der Lichtelben befindet, spielt ein Großteil der Handlung in, um und unter der sächsischen Landeshauptstadt. Doch der Kampf gegen Laurin und die Suche nach den Schwertern führen Svenya auch in andere Gegenden, zum Beispiel zum Fichtelgebirge, nach Rügen und zur mytologischen versunkenen Stadt Vineta. Gemeinsam mit Hagen befährt sie den Elbe-Havel-Kanal, die Havel, die Havel-Oder-Wasserstraße, die Oder, das Stettiner Haff und die Ostsee, bis sie Gotland erreichen. Weitere erwähnte Orte sind das Kloster Fulda, Szczecin, Görlitz, der Brocken im Harz und die Wüste Gobi.

Die Figuren der Elbenthal-Saga Bearbeiten

Die Figuren der Elbenthal-Saga lassen sich größtenteils den drei Gruppen der Elben (Licht-, Dunkel- und Feuerelben) und deren Anhängerschaft zuordnen. Weiterhin spielen einige Menschen und mythologische Wesen und Gottheiten eine Rolle. Die Hauptfigur der Elbenthal-Saga ist Svenya, die in der Nacht ihres 17. Geburtstages erfährt, dass sie gar nicht der Menschenwelt angehört, sondern eine unsterbliche Elbenprinzessin aus dem Volk der Lichtelben ist.

Lichtelben Bearbeiten

  • Alberich (König der Lichtelben)
  • Hagen (sein Sohn)
  • Yrr (Tochter Hagens und Leibwächterin Svenyas)
  • Svenya (Elbenprinzessin)
  • Raik (ein Erzmagier)
  • Wargo (ein übergelaufener Werwolf)

Dunkelelben Bearbeiten

  • Laurin (der Schwarze Prinz)
  • Lau'Ley (seine Geliebte und Partnerin)

Feuerelben Bearbeiten

  • Alba (Königin der Feuerelben)

Mythologische Wesen Bearbeiten

Die Darstellung der mythologischen Wesen und Gottheiten weicht in der Elbenthal-Saga teilweise von den überlieferten mythologischen Erzählungen ab bzw. weitet diese aus.

  • Siegfried (der Drachentöter, Figur der Nibelungensage)
  • Loki (Gott aus dem Geschlecht der Jötunn, Figur der Edda)
  • Hel (Herrscherin der Unterwelt)
  • Freya (Wanengöttin der Liebe, Anführerin der Walküren)